26 Jan 2019

DMCC geht Partnerschaft mit Asia House ein, um gemeinsam eine Veranstaltung zur Stärkung der Handelsbeziehungen von Dubai mit China und Asien auszurichten

DMCC, die weltweit führende Freihandelszone und Regierungsbehörde in Dubai für Rohstoffhandel und Unternehmen, hat mit Asia House -dem in London ansässigen Zentrum für Handel,Investitionen und der öffentlichen Ordnung - eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MoU) unterzeichnet, hochkarätige Handelsdialoge in den Nahen Osten zu bringen.

 

Ahmed Bin Sulayem, Vorstandsvorsitzender der DMCC and Lord Green ofHurstpierpoint, Vorstand von Asia House, unterzeichneten die Vereinbarung während eines Treffens in der Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate in London (Mittwoch, 23. Januar 2019) und in Anwesenheit von Seiner ExzellenzSulaiman Hamid Almazroui, Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate im Vereinigten Königreich.

Die Absichtserklärung sieht vor, dass DMCC und Asia House die zukünftigbei wichtigen Projekten und Veranstaltungen im Nahen Osten zusammenarbeiten werden, einschließlich einer großen Konferenz im März 2019 im Dubai Headquarters von DMCC im Almas Tower. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.dmcc.ae/Veranstaltungen/Future-Trade-Middle-East-Pivot-Asia.

„Die Zukunft des Handels: Das Drehkreuzim Nahen Osten nach Asien“ findet am 24. März 2019 statt. Die vom ABP London Royal Albert Dock gesponserte Konferenz wird die wichtigsten Trends untersuchen, die den globalen Handel und die Investitionen mit besonderem Schwerpunkt auf Technologie bestimmen.

 Seine Exzellenz Sulaiman Hamid Almazroui, Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate im Vereinigten Königreich, sagte:

 „Die politische und wirtschaftliche Partnerschaft zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Nationen in ganz Asien war noch nie so stark. Die heute zwischen DMCC und Asia House unterzeichnete Vereinbarung spiegelt diese Ära des Wohlstands wider, und die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate würdigt beide Parteien für die Zusammenarbeit, um den Handel aus Asien durch Dubai, die Vereinigten Arabischen Emirate und darüber hinaus voranzutreiben.“

 Die Absichtserklärung erfolgt im Anschluss der äußerst erfolgreichen Konferenz "New Global Trade Order", die im April 2018 in Partnerschaft zwischen Asia House und DMCC in Dubai stattfand. Auf dieser Konferenz sprachen Regierungsminister, WTO-Vertreter und führende Wirtschaftsvertreter auf höchster Ebene über die Verschiebungen im Welthandel.

Ahmed Bin Sulayem, Vorstandsvorsitzender DMCC, sagte:

 

„DMCC trägt über 10 Prozent zum Gesamt-BIP von Dubai bei, und ein Großteil dieser Einnahmen ist das Ergebnis einer erfolgreichen Strategie, um Investitionen aus den asiatischen Volkswirtschaften anzuziehen. Da sich die wirtschaftliche Schwerkraft der Welt weiter in Richtung Osten verschiebt, ist die Unterzeichnung dieser Vereinbarung mit Asia House ein logischer Schritt, der unsere bestehenden Verbindungen zu einem sehr wichtigen Wachstumsmarkt sowohl für DMCC als auch für die Vereinigten Arabischen Emirate insgesamt verbessern wird."

 

„In Zeiten der Unsicherheit erfordert wirtschaftlicher Fortschritt internationale Partnerschaft, mutige Entscheidungen und ein kollektives Ziel. Die bevorstehende DMCC- und Asia House-Veranstaltung bietet genau dies und wir blicken voller Vorfreude auf den März 2019“, fügte er hinzu.

 

Die Absichtserklärung unterstreicht die Rolle der DMCC Freihandelszone bei der Gewinnung, Erleichterung und Förderung des weltweiten Handels durch Dubai. Sie unterstützt auch die umfassendere wirtschaftliche Vision des Emirats und insbesondere die Strategie zur Wiederentdeckung der "Dubai Silk Road", wie sie in der "Fünfzig-Jahres-Charta" dargelegt wurde, die diesen Monat von Seiner Hoheit, Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident undPremierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher von Dubai, angekündigt wurde.

 

Die Vereinbarung unterstreicht auch die Zusage von Asia House, das weltweite Engagement im Nahen Osten voranzutreiben. Lord Green, Vorsitzender von Asia House, fügte hinzu:

„Angesichts der zunehmenden Bedeutung der Region für den weltweiten Handel und für Investitionen legt Asia House einen stärkeren Fokus auf den Nahen Osten. Wir haben ein Programm für den Nahen Osten ins Leben gerufen, um sicherzustellen, dass unsere Stakeholder Zugang zu den genauesten Erkenntnissen und Analysen erhalten, und wir haben uns dazu verpflichtet, wichtige Veranstaltungen in der Region durchzuführen.

DMCC ist als führende Freihandelszone im Nahen Osten für uns ein wichtiger regionaler Partner, und wir freuen uns darauf, mit ihnen an unserer bevorstehenden Konferenz in Dubai im Jahr 2019 zusammenzuarbeiten.“

Gelesen 2251 mal Letzte Änderung am 05. Feb , 2019