02 Sep 2018

DMCC veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht; Erste Freihandelszone in der GCC-Region, die sich dem UNGC verpflichtet

DMCC, die weltweit führende Freihandelszone und die Regierungsbehörde in Dubai für Rohstoffhandel und Unternehmen, gab heute im Rahmen ihres Engagements für den Global Compact der Vereinten Nationen (UNGC) die Veröffentlichung ihres ersten Nachhaltigkeitsberichts bekannt. Der Bericht wurde in Übereinstimmung mit der Core-Option der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt.

 

Der Bericht beschreibt den Ansatz und die Leistung der DMCC beim Umgang mit den sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Folgenihres Handelns im Jahr 2017. Er erfasst Fortschritte über vier Hauptpfeiler hinweg: „Menschen“, „Markt“, „Umwelt“ und „Gemeinschaft“.

 

Der Bericht skizziert auch den Beitrag der DMCC zu den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals - SDGs) der Vereinten Nationen im Rahmen der VAE Vision 2021 und des Dubai Plan 2021. Durch die Verpflichtung zu globalen Initiativen auf höchster Ebene wie dem UNGC will DMCC Unternehmen dazu ermutigen, ihre Geschäftsmodelle inähnlicher Weiseumzugestalten, um gesellschaftlichen Bedürfnissen zu dienen.

 

In den kommenden Jahren wird die DMCC weiterhin gemeinsame Werte schaffen und zusammen daran arbeiten, im Einklang mit ihrem Engagement für die SDGs bedeutsame und nachhaltige Veränderungen zu bewirken

 

Ahmed Bin Sulayem, Executive Chairman der DMCC, äußerte sich zur Veröffentlichung des Berichts wie folgt: „DMCC bekennt sich zur UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und ihren 17 Zielen, die eine Vision für die dringenden ökologischen, politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Welt darstellen. Wir haben die Ziele identifiziert, von denen wir glauben, dass sie den größten Unterschied in unseren Geschäftsaktivitäten machen und den Weg für zukünftige Generationen ebnen werden, um in einer nachhaltigen Umwelt zu leben. Unser erster Nachhaltigkeitsbericht deckt unser Wachstum, unseren Weg und unseren Fußabdruck für 2017 ab und unterstreicht unseren Beitrag zur Wirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Stakeholdern bei der Umsetzung unserer langfristigen Nachhaltigkeitsstrategie.“

 

Mahmoud Hesham Al Burai, Vorsitzender des lokalen Netzwerks der UN Global Compact UAE, fügte hinzu: „Es ist ermutigend zu sehen, dass DMCC Nachhaltigkeit in den Vordergrund seiner Wachstumsstrategie stellt und aktiv zu den globalen Bemühungen beiträgt, die Gesellschaft durch nachhaltige Entwicklung zu verändern. Wir begrüßen den ersten Bericht der DMCC, der einen wichtigen ersten Schritt in seinem Engagement für den UN Global Compact darstellt. Wir hoffen, dass dies den Weg für andere Organisationen ebnen wird, um beizutreten und zu einer besseren Zukunft für alle beizutragen. Es ist wichtig, heute etwas zu bewegen, und es liegt in unserer Verantwortung, gemeinsam daran zu arbeiten, positive Auswirkungen zu erzielen.“

 

Im August 2017 wurde DMCC zur ersten Freihandelszone in der GCC-Region, die sich dem UNGC verpflichtete und in enger Zusammenarbeit mit seinen 15.000 Mitgliedsunternehmen verantwortungsvolle Geschäftspraktiken entlang der gesamten Wertschöpfungskette förderte. Anfang dieses Jahres wurde DMCC auch die erste Freihandelszone in den VAE, die die UN Women's Empowerment Principles (WEPs) unterzeichnete.

 

Weitere Informationen und den DMCC Nachhaltigkeitsbericht 2017 finden Sie unter: www.dmcc.ae/about-us/sustainability.

Gelesen 1212 mal